Hochwertige WordPress-Plugins made in Germany Fragen oder Hilfe benötigt? Support-Ticket öffnen!

Image SEO Optimizer: Automatische Optimierung für WordPress

Mai 20, 2020 | Marketing, WordPress | 0 Kommentare

Wenn du bereits eine Website mit oder ohne WordPress erstellt hast, weißt du, dass Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Aufgabe ist, um sicherzustellen, dass deine Website von Menschen gefunden wird. Eine der wichtigsten On-Page-SEO-Optimierungen besteht darin, den Dateipfad, den Dateinamen und den Alt-Text deiner Bilder sprechend zu beschreiben, denn Suchmaschinen wie Google verstehen den Inhalt deiner Bilder nicht automatisch – oder wollen ihn nicht verstehen, weil es zu teuer ist, dies für alle Bilder im Web zu tun. Für viele moderne Websites sind Bilder eines der Schlüsselelemente ihres Inhalts, und wenn die Menge der Bilder riesig ist, kann es schwierig sein, jedes einzelne Bild SEO-optimiert zu gestalten. Genau hier verspricht das WordPress-Plugin Image SEO Optimizer zu helfen.

Was macht Image SEO Optimizer für deine Bild-Suchmaschinenoptimierung?

Image SEO Optimizer hat ein System künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt, welches das Bild, das du in dein WordPress hochgeladen hast, analysiert. Die KI versucht zu verstehen, was das Bild zeigt, und sucht im Web nach ähnlichen Bildern, die in Suchmaschinen gut platziert sind. Aus diesen Bildern weiß die KI, für welche Schlüsselwörter dein Bild in den Suchmaschinen eine hohe Platzierung erhalten könnte und generiert automatisch einen SEO-optimierten Alt-Text mit bis zu zwei Schlüsselwörtern und einem Dateinamen, der zum Inhalt des Bildes passt.

Die automatische Generierung der Alt-Beschreibung und des Dateinamens kann dir viel Zeit sparen. Nur eines tut das Plugin nicht für dich, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung von Bildern geht: Ein beschreibender Dateipfad – der Teil vor dem Dateinamen – wird nicht optimiert. Aber keine Sorge, hier kann das Plugin Real Physical Media helfen, dass die Ordnerstruktur, welche du mit Real Media Library erstellt hast, in den Dateipfad widerspiegelt.

Praktischer Test: Wie funktioniert Image SEO Optimizer?

Du kannst mit Image SEO Optimizer ganz einfach und kostenlos anfangen, aber wie du vielleicht erwartest, ist eine KI kein einfaches System, das viel Entwicklungsaufwand erfordert. Image SEO Optimizer ist deswegen nicht kostenlos, wenn du deine gesamte Medienbibliothek optimieren möchtest. Werfe einen Blick auf die Preise auf deren Website.

  1. Lade das Plugin Image SEO Optimizer von wordpress.org herunter und installiere es unter Plugins > Hinzufügen in deinem WordPress Backend.
  2. Gehe auf den neuen Menüpunkt ImageSEO in der linken Sidebar. Hier musst du dir einen API-Schlüssel von dem Dienst besorgen, um auf seine KI-Ressourcen zugreifen zu können.
  3. Danach kannst du zu ImageSEO > Alt Optimizer gehen. Auf dieser Seite kannst du festlegen, wie die KI die Alt-Texte und den Dateinamen erzeugen soll und mit der Optimierung deiner Bilder beginnen.

Es ist ziemlich einfach, mit diesem Plugin zu starten, dass dir bei der täglichen SEO-Optimierung deiner Website, insbesondere der Bilder auf deiner Website, Zeit sparen kann.

ImageSEO Massen SEO Optimierung von Bildern

Ergebnisse: KI ist gut, ein Mensch ist besser

Das Interessanteste an einem WordPress-Plugin, das verspricht, ein Problem mit künstlicher Intelligenz zu lösen, das ein Mensch normalerweise zu lösen hat, ist, wie gut die Ergebnisse sind. Wir haben Image SEO Optimizer mit 100 Bildern getestet. 50 davon waren Stock-Bilder von Plattformen wie Pixabay und die andere Hälfte waren Bilder von meinen privaten Bildern, die noch nicht im Internet veröffentlicht wurden.

Insgesamt hat Image SEO Optimizer alle Bilder umbenannt und Alt-Texte für alle Bilder generiert, und etwa 60% davon waren aussagekräftig. Mit aussagekräftig meinen wir, dass es wirklich den Inhalt der Bilder beschreibt. Manchmal sogar genau wie das Bild eines MacBook Pro, wobei die KI das genaue Modell und das Jahr bestimmt. Das war beeindruckend!

Wenn man sich die beiden Gruppen anschaut, sieht man einen deutlichen Unterschied in den Ergebnissen. Während nur etwa 40% meiner privaten Bilder dort mit einem aussagekräftigen Titel beschrieben wurden, hatten etwa 80% der Stock Images eine gute Beschreibung. Ich denke, der Grund für dieses Verhalten ist leicht zu erklären: Die meisten Stock Images im Internet wurden bereits in mehreren Websites verwendet, und sie haben bereits aussagekräftige Alt-Texte sowie Dateinamen dafür erstellt. Die KI konnte diese Daten nutzen, um eine aussagekräftige Zusammenfassung davon zu erstellen. Verfügt die KI nicht über diese zusätzlichen Informationen, muss sie nur mit ihren Bilderkennungsdaten arbeiten, was in keinem KI-System immer korrekt ist.

Lohnt es sich nun, den Image SEO Optimizer einzusetzen, wenn er nicht immer das richtige Ergebnis liefert? Ich würde sagen, das hängt von deinem Anwendungsfall ab. Ein Titel und Alt-Text ist immer besser als keiner, denn keine Beschreibung zu haben signalisiert Google und Co. deutlich, dass man sich nicht um Suchmaschinenoptimierung kümmert. Wenn du sie nicht von Hand hinzufügen willst, z.B. weil du eine riesige Menge an Bildern auf deiner Website hast, denke ich, dass der Image SEO Optimizer die Lösung für dich ist, weil er dieses Problem schnell und mit einem spürbaren SEO-Schub für dich löst. Wenn die Bildinhalte ohnehin von Hand SEO-optimiert werden und du viel Zeit dafür aufwendest, solltest du es lieber von Hand machen, weil du hier die besseren Ergebnisse erzielen. Ganz einfach, weil bei Aufgaben wie dieser ein Mensch immer noch besser ist als jede künstliche Intelligenz.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.