Hochwertige WordPress-Plugins made in Germany Fragen oder Hilfe benötigt? Support-Ticket öffnen!

Native App für deinen WooCommerce-Shop von appmarker.xyz

Jul 10, 2020 | WordPress | 0 Kommentare

WooCommerce ist eines der beliebtesten WordPress-Plugins überhaupt, da es dir erlaubt, einen Online-Shop mit WordPress zu betreiben. Das ist großartig, weil du das komplette WordPress-Ökosystem mit all seiner Flexibilität und einer Unmenge großartiger Plugins nutzen kannst. Aber was passiert, wenn du den nächsten Schritt machen willst und deinen Kunden eine native Anwendung für Android oder iOS für den Zugriff auf deinen Online-Shop anbieten willst? WooCommerce kann dies nicht out of the box, aber unsere Freunde von appmarker.xyz haben eine einfach zu bedienende Lösung für dieses Problem entwickelt. Du kannst deine App innerhalb weniger Stunden erstellen und veröffentlichen, ohne irgendwelche Kenntnisse in der Entwicklung mobiler Anwendungen haben zu müssen. Alle deine Produkte aus dem WooCommerce-Webshop werden mit der mobilen Anwendung synchronisiert, und alle Bestellungen werden in deinem WooCommerce gesammelt – unabhängig davon, ob sie aus deinem Webshop oder von Kunden kommen in der App aufgegeben wurden.

In diesem Artikel möchten wir dir erklären, warum eine mobile Anwendung für dein E-Commerce-Geschäft so wichtig ist und wie du mit appmarker.xyz einfach deine eigene Anwendung erstellen kannst.

Warum eine native App ein Muss für dein E-Commerce-Geschäft ist?

Vielleicht denkst du, dass du einen Online-Shop geschaffen hast, in dem Menschen deine Produkte 24 Stunden am Tag kaufen können. Verglichen mit der Konkurrenz, die immer noch nur lokal verkauft, bist du eindeutig einen Schritt voraus. Aber lasse mich dir sagen, dass es da draußen viele Leute gibt, die über dich genauso denken wie du über Unternehmen, die nur lokal verkaufen. Denn sie sind dir bereits einen Schritt voraus mit ihrer eigenen nativen mobilen App. Aber was ändert eine native Anwendung im Vergleich zu einem Online-Shop im Web?

Lasse uns einen Blick auf die Zahlen werfen. Im Jahr 2020 haben wir etwa 7,8 Milliarden Menschen auf der Welt. Etwa 3,8 Milliarden dieser Menschen haben ein Smartphone. Das bedeutet, dass fast jeder zweite Mensch auf der Welt über ein Smartphone Zugang auf das Internet hat. Nun, die Menschen haben auch über Computer Zugang zum Internet, aber wenn du dir die Zahlen noch einmal ansiehst, wirst du feststellen, dass mobile Geräte bereits mehr als 50% des Internetverkehrs übernommen haben – nur das auf Websites, aber der Traffic in nativen Anwendungen ist noch höher. Je nachdem wo auf der Welt du dein Geschäft betreibst, sind diese Zahlen für mobile Nutzer bereits viel höher, denn ein Smartphone ist einfach erschwinglicher als ein Computer oder Laptop.

Hier haben wir noch keinen Kontext, ob E-Commerce auf mobilen Geräten erfolgreich ist, aber ein Blick auf einige Zahlen zeigt uns wieder einmal, dass der Markt riesig ist. Es wird geschätzt, dass der mobile E-Commerce Markt im Jahr 2020 weltweit einen Umsatz von 2,9 Billionen US-Dollar generieren wird. Das sind etwa 70 % des gesamten E-Commerce-Umsatzes.

Wenn man darüber nachdenkt, ist das logisch. Das Smartphone ist fast immer dabei, und was könnte einfacher sein, als die Amazon- oder Aliexpress-Anwendung zu öffnen und mit wenigen Klicks einzukaufen, um die Waren geliefert zu bekommen? Würdest du das Gleiche tun, oder würdest du lieber einen Online-Shop im Internet suchen, den Shop in deinem Webbrowser laden, deine Lieferadresse und Zahlungsdaten immer wieder eingeben und die Zusammenfassung der Bestellung in einer E-Mail erhalten? Nein, es ist schlicht intuitiver dafür eine App auf mobilen Geräten zu benutzen. Und genau das ist der Punkt, warum dir viele Verkäufe entgehen werden, wenn dein WooCommerce-Shop keine App für deine Stammkunden anbietet.

Wie kannst du eine mobile App für deinen WooCommerce-Shop erstellen?

Mobile Anwendungen sind eine Welt für sich, verglichen mit Online-Shops, wo du eine Menge lernen müsstest, wenn du es selbst versuchen würdest. Vor allem aus technischer Sicht ist es nicht einfach mobile Anwendungen erfolgreich zu entwickeln und zu veröffentlichen. Dazu musst du sowohl Android als auch iOS unterstützen und für beide Betriebssysteme gibt es eine Menge Geräte. Du musst sicherstellen, dass alles auf allen Geräten läuft, denn eine kaputte App ist für deinen Ruf noch schlimmer als keine App.

Glücklicherweise gibt es bereits Experten auf dem Markt, die diese knifflige Aufgabe für dich gelöst haben. Für Besitzer von WooCommerce-Shops können wir empfehlen deine eigene native App mit appmaker.xyz zu erstellen. Das Team hat wirklich verstanden, wie WooCommerce und native mobile Anwendungen perfekt zusammenarbeiten. Das Erstellen einer App mit ihrem Produkt funktioniert wie das Erstellen einer Website mit einem modernen Page-Builder wie Gutenberg. Es ist einfach und du brauchst keine Kenntnisse aus der Softwareentwicklung, um anzufangen.

Erste Schritte kostenlos mit appmaker.xyz

Erste Schritte mit appmaker.xyz

Um deine mobile Anwendung zu beginnen, kannst du dich für eine kostenlose 30-Tage-Testversion von appmarker.xyz anmelden, die alle Funktionen der Software enthält. Du musst nur die Domain deines WooCommerce-Onlineshops eingeben und appmarker.xyz scannt deinen Shop automatisch, um sicherzustellen, dass er mit einer kompatiblen Version von WooCommerce läuft. Dann muss das WordPress-Plugin Appmaker installiert und aktiviert werden, das die gesamte Kommunikation zwischen deiner WordPress-Installation und deiner nativen Anwendung übernimmt. Es dauert weniger als drei Minuten, nachdem du deine WordPress mit appmarker.xyz verbunden hast, und du erhältst eine E-Mail, dass deine App einsatzbereit ist.

Zumindest technisch, denn jetzt kannst du damit beginnen das Layout deiner Anwendung zu erstellen. Füge einfach Blöcke per Drag-and-drop in der Webanwendung von appmarker.xyz hinzu, so wie du es von Gutenberg kennst, um deine perfekte Anwendung zu erstellen, die deinen Kunden die relevantesten Produkte präsentiert.

 

devowl.io Store in appmaker.xyz gebaut
Neben der Erstellung von Unterseiten deiner App kannst du sie auch so konfigurierten, dass Push-Benachrichtigungen an deine Kunden gesendet werden. Diese Nachrichten erscheinen als Benachrichtigungen auf den Smartphones deiner Kunden, auch wenn die Anwendung nicht geöffnet ist. Dies ist eines der wichtigsten Marketing-Instrumente für mobile Apps, da du den Benutzer proaktiv benachrichtigen kannst, wenn z.B. ein Sale beginnt, und so die Anzahl der verkauften Artikel in diesem Sale somit erhöhen kannst. Appmarker.xyz verwendet Firebase, um dir das Senden von Push-Benachrichtigungen zu ermöglichen. Hier musst du ein paar technische Parameter hinzufügen, damit die Systeme miteinander funktionieren. Aber das Tutorial, wie dies mit appmarker.xyz funktioniert, hat eine Menge Screenshots, die erklären, wie man ohne technisches Wissen die Verbindung einfach einrichten kann.

Ich könnte hier noch viel mehr großartige Funktionen erwähnen, aber ich empfehle dir es selbst auszuprobieren. Nicht nur, weil es kostenlos ist, sondern auch, weil die Firma, die hinter diesem modularen App-System steht, aktiv eine Menge neuer Funktionen entwickelt, und es gibt höchstwahrscheinlich noch viele weitere, wenn du diesen Artikel liest.

Fazit: Native mobile App für WooCommerce leicht gemacht

Appmarker.xyz ist ein hervorragendes Tool zum Starten deiner nativen mobilen Anwendung für Android und iOS, wenn du einen WooCommerce-Onlineshop betreibst. Du kannst versuchen die Aufmerksamkeit deiner Stammkunden zu erhöhen, indem du ihnen eine bessere Möglichkeit bietest Produkte auf ihren Smartphones zu kaufen. Probieren es aus!

Pssst: Noch ein Hinweis. Wenn du bereits unser Real Media Library Plugin benutzt, um tausende Uploads in deinem WooCommerce Shop zu organisieren, wirst du dich freuen zu hören, dass appmarker.xyz bereits daran arbeitet den Ordnerbaum in ihren App-Builder zu integrieren. Bald wirst du in der Lage sein deine organisierte Medienbibliothek für deine native mobile App zu verwenden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.